Für den Erfolg gerüstet – Ihre Schritt-für-Schritt-Anleitung für aufsichtsrechtskonforme ESG-Outputs

Wenn es darum geht, dass Private Markets Investoren eine Lösung finden, die die aktuellen und kommenden ESG-Vorschriften auf effiziente Weise erfüllt, sehen wir, dass viele Marktteilnehmer immer noch Schwierigkeiten haben. Einerseits sind es die Herausforderungen im Zusammenhang mit der Datenerfassung, der Standardisierung und der effizienten Nutzung der gesammelten Daten zur Erstellung von Content für die aufsichtsrechtliche Berichterstattung, die ihnen zu schaffen machen. Andererseits stehen Anleger und Manager unter dem Druck, die sich ständig ändernden Vorschriften kontinuierlich einzuhalten. Nicht zuletzt sagen uns viele unserer Kunden, dass sie einen größeren Mehrwert aus den gesammelten KPIs ziehen möchten.

Aber wo fängt man an? In diesem Artikel finden Sie eine einfache Schritt-für-Schritt-Anleitung für Ihre ESG-Reise.

Definition von ESG-Kennzahlen zur Messung der ESG-Performance und zur Einhaltung von Vorschriften

Die Bewertung der ESG-Performance ist eine Herausforderung, und es ist wichtig, die richtigen ESG-Kennzahlen zu definieren, die Ihre Investmentstrategie unterstützen und dazu beitragen, Transparenz über Ihre ESG-Performance zu schaffen.

Unabhängig davon, wie Sie sich positionieren, kann es für Sie und Ihre Stakeholder eine große Hilfe sein, sich auf Vorschriften und Leitlinien aus der Branche zu stützen. Außerdem unterstützt es den Weg zu mehr Standardisierung. Neben der SFDR und der EU-Taxonomie gibt es mehrere Initiativen, die dabei helfen können, z. B. das Konvergenzprojekt und Rahmenwerke wie die TCFD.

Wir bei AssetMetrix verfolgen die diversen Initiativen und Vorschriften, um sicherzustellen, dass unsere Lösung alle Anforderungen abdeckt und die Standardisierung von Daten unterstützt, wo immer dies sinnvoll ist.

Datenerfassung

Wie wir alle wissen, sind fondsspezifische und GP-spezifische ESG-Daten in den Private Markets nicht so leicht verfügbar wie traditionelle Finanzdaten. Daher ist eine enge Kommunikation zwischen allen Beteiligten (Anleger, Fondsmanager, Portfoliounternehmen) ein absolutes Muss.

Nach der Definition und Bestätigung der ESG-Datenpunkte schlagen wir vor, eine Vorlage zu erstellen, die es dem Manager/der Portfoliogesellschaft ermöglicht, die vom Investor/Manager angeforderten Informationen einzugeben.

Die Verwendung einer cloudbasierten Plattform kann den Prozess der Datenerfassung und die Kommunikation zwischen den Beteiligten vereinfachen:

  • Vorlagen können für die Verwendung vordefiniert werden – so wird sichergestellt, dass die Daten in einer einheitlichen Form in das System eingegeben werden
  • Integrierte Workflows automatisieren die Datenerfassung, E-Mail-Benachrichtigungen und Erinnerungen vereinfachen die Kommunikation zwischen allen Beteiligten
  • Ein Webportal mit benutzerfreundlichem Design kann die Eingabe von Prozessen vereinfachen

Durch die Zusammenarbeit mit AssetMetrix können sich unsere Kunden auf die Verwendung von vordefinierten Vorlagen mit Fragen verlassen, die sicherstellen, dass alle relevanten Daten für die PAI-Erklärung abgedeckt sind. Darüber hinaus stehen vordefinierte Vorlagen mit einer Vorabzuordnung zur EU-Taxonomie auf der Grundlage des NACE-Codes eines unterliegenden Unternehmens zur Verfügung (Fondsmanager beurteilen, ob die zugeordneten Aktivitäten relevant sind). Weitere KPIs können nach den Vorgaben des Kunden im Rahmen des Onboarding-Prozesses erhoben werden.

Datenverarbeitung und -management

Was geschieht nach dem Erhalt der Daten? Wenn Sie auf einer manuellen/reinen Excel-Basis arbeiten möchten, werden Sie viel Zeit für die Berechnung der KPIs aufwenden müssen, die Sie für Ihre aufsichtsrechtliche Berichterstattung benötigen.

Bei unserer auf einer digitalen Plattform basierenden Lösung hingegen würden in einem nächsten Schritt alle genehmigten Daten in Ihr System einfließen und die gesetzlich vorgeschriebenen Berechnungen und Aggregationen automatisch durchgeführt werden. Zusätzlich zu den definierten Formeln, die angewendet werden müssen, ist es wichtig, den Umfang der Datenpunkte zu verstehen. Sie wollen sicherstellen, dass die gelieferten PAIs verständlich sind, z. B. wie viele Anlagen in Ihrem Portfolio haben wirklich über die THG-Emissionen nach Scope 3 berichtet? Ohne diesen Aspekt bedeutet die Zahl sehr wenig.

Mit der integrierten Plattform von AssetMetrix ist eine nahtlose Verbindung zu anderen Kundendaten gewährleistet und somit eine datengestützte Single Source of Truth geschaffen.

Tracking und Überwachung

Sobald die Datenerfassung abgeschlossen ist und die Berechnungen und Aggregationen durchgeführt wurden, müssen Sie im nächsten Schritt sicherstellen, dass Sie in der Lage sind, diese zu tracken und zu monitoren. Innerhalb einer auf einer digitalen Plattform basierenden Lösung könnte dies durch den Zugang zu maßgeschneiderten Dashboards, die Fortschrittsüberwachung von KPIs und PAIs und die Bewertung von Risiken und Chancen mit einem Portfolio-Look-Through unterstützt werden. Die Verwendung externer Rahmenwerke und Standards (wie SASB oder UN SDGs) kann die Analyse zusätzlich verbessern und dazu beitragen, Ihre ESG-Strategie zu unterstützen und die von Ihnen geschaffenen Impacts und Performance für Ihre Investoren und/oder Stakeholder greifbarer zu machen.

Output Erstellung

Was sind die Outputs, die Sie am Ende erhalten sollten? Nachdem Sie alle oben genannten Schritte durchlaufen haben, sollten Sie nun in der Lage sein, die erforderlichen Berichte für die regelmäßige aufsichtsrechtliche Berichterstattung auszufüllen. Mit der integrierten Plattformlösung erhalten Sie automatisch vorausgefüllte Offenlegungsvorlagen für regelmäßige Berichte auf der Grundlage der Daten, die Sie für den Upload in das System validiert haben. Sie sind in der Lage, Daten und Berichte auf einer Ad-hoc-Basis gemeinsam zu nutzen. Die gesammelten Datenpunkte können direkt in den Quartalsberichten angezeigt werden, die von den Anlegern eingesehen, analysiert und an ihre Stakeholder weitergegeben werden können.

Effizienz und Klarheit während der gesamten ESG-Reise

Bei der Planung Ihrer eigenen ESG-Initiative sind Effizienz und Transparenz der Schlüssel. Alle zugrundeliegenden Aspekte, von der Datenerfassung über die Visualisierung bis hin zur Erstellung der Outputs, können durch eine digitale, plattformbasierte Lösung abgedeckt werden.

Angesichts der bevorstehenden Umsetzungsfristen arbeitet unser Team intensiv mit unseren Kunden zusammen, um sicherzustellen, dass sie sich für eine erfolgreiche Umsetzung positionieren. Kontaktieren Sie unsere Experten für eine kostenlose Beratung und erfahren Sie, wie wir Ihnen helfen können!